Blog


Immer wieder bekommen wir Vorgaben von unseren Disigner für Fontgrößen. Unbeirrbar sind die meistens in Points oder Punkten. Seltener in ems und nur manchmal in Pixel. Die Diskussion darüber was jetzt richtig ist verläuft meistens schwierig, da die meisten Designer auf einem MAC arbeiten und gelernt haben für Druckmedien zu entwickeln. Also für Prospekte, Flyer und Plakate. Sie machen dann auch Layouts für Webseiten, befassen sich aber nicht genügend mit der Materie um zu verstehen, dass es da gravierende Unterschiede gibt.

Kurz gesagt, Punkte oder Points sind eine Font-Größe, die nur für Druckmedien verwendet werden sollten!

Die Geschwindigkeit und Masse an Typo3 Versionen, Sub-Versionen und neuen Updates dafür ist langsam erschreckend. Vor allem habe ich langsam den Eindruck, dass die Weiterentwicklung dieses CMS in die falsche Richtung läuft.

Ich kann mich noch an die Diskussion erinnern, ob Typo3 mit einer Versionsnummer 4.x überhaupt noch Typo3 heißen darf, oder ob man es dann Typo4 nennen muss. Das war natürlich keine ernst zu nehmende Diskussion

Erfolgreiche Kunden Kalt-Akquise bei Werbeagenturen

Jeder ist auf der Suche nach Neu Kunden, so auch Werbeagenturen. Doch gerade hier ist es schwer, Neu Kunden zu gewinnen. Denn viele Firmen haben kein Interesse oder aber, sie kümmern sich nicht st…

W3C Standard ist kein Ranking Kriterium
Auch wenn einige Besserwisser was anderes Behaupten, Valides HTML nach den Standards des W3C ist kein Ranking-Kriterium. Dies können viele „Professionelle SEO’s definitiv bestätigen, dass viele von Content-…

Geld Verdienen mit Bookmark Seiten
Wer Bookmarkportale, Bookmark Seiten sein eigen nennt, der möchte natürlich auch Geld damit verdienen. Ganz klar.
Doch die wenigsten verdienen eigentlich wirklich damit Geld, denn sie machen falsch, was man nur falsch machen kann.
Um mit Bookmark Seiten Geld zu verdienen, muss man erst den eigenen Geiz ausschalten. Was ich damit meine? Ganz einfach, nicht User und Accounts löschen, willkürlich und gezielt, sondern zulassen und genehmigen, nur solche

Google update – Layout Algorithm Update

Google hat ein Update durchgeführt. Diesesmal heißt es Layout Algorithm Update.
Wie ein Google Mitarbeiter bekannt gab, werde der neue Layout Algorithmus (Page layout algorithm improvement) den Content und die Gestaltung im sichtbaren Bereich (der ohne Scrollen zu erreichen ist = “above the fold”) aller Websites neu bewerten.

Die Aussage:

Neues Google update – Layout Algorithm Update

Google hat wieder ein Update durchgeführt. Diesesmal heißt es Layout Algorithm Update.

Wie ein Google Mitarbeiter nun bekannt gab, werde der neue Layout Algorithmus (Page layout algorithm improvemen…